Mui Ho Fine Arts Library, Ithaca, NY, USA

Mui Ho Fine Arts Library

Die Renovierung der ehemaligen Rand Hall schuf eine neue energiebewusste Lernumgebung , die nun den Namen Mui Ho Fine Arts Library trägt. Die Bibliothek behält dabei die historische Ästhetik des ursprünglichen Gebäudes von 1911 bei, interpretiert aber das Konzept der begehbaren Buchmagazine neu, die die 120.000 Bände umfassende Sammlung der Fine Arts Library von Cornell beherbergen.
Transsolar stellte sich der Herausforderung, die ehrgeizigen Energie- und Komfortziele von Cornell zu erreichen und dabei die historischen Fassaden nur geringfügig zu verändern. Die erhabene Vision der Architektur beinhaltet ein Unterbringen des gesamten Kaminsystems in der Mitte des Gebäudes und gibt der neuen Bibliothek der schönen Künste gewissermaßen einen Kern.
Die ursprünglichen Stahlrahmenfenster, die viele kleine Scheiben hatten, sind nun ersetzt durch großdimensionierte Isolierverglasungen mit einer einzigen Scheibe für jede große Fassadenöffnung. Dadurch und weil die bestehende Fassade innen zusätzlich gedämmt ist, weist die erneuerte Gebäudehülle einen deutlich reduzierten Wärmeverlust auf. Eine mechanische in die Fassade integrierte Konstruktion minimiert den Bedarf an technischen Systemen, insbesondere im Bereich der Büchermagazine.
Rollos auf der Innenseite der großen Verglasungen schließen sich an sonnigen Tagen, während zugleich kühlere Luft von außen nah am Boden zu den Nutzern geleitet wird. Die aufgewärme Luft zwischen Glas und Verschattung strömt an der Fassade hinauf, wird in die Kamine abgeführt und kann so nicht ins Innere gelangen. Die auf Strahlung ausgelegte Verrohrung im Boden der Bibliothek kann sowohl zur Kühlung eingesetzt werden, als auch im Winter zum Heizen, gemeinsam mit den unter den Fenstern verborgenen Heizelementen. Tageslichtsensoren im gesamten Lesesaal der zweiten Ebene und Präsenzsensoren in den Magazinen sorgen bei der Beleuchtung für geringen Stromverbrauch. Die neue Bibliothek, einschließlich einer renovierten Modellwerkstatt im ersten Stock, zielt auf einen jährlichen Energieverbrauch von 104 kWh/m² - 72% weniger als bei dem bisherigen Gebäude.

Mui Ho Fine Arts Library