Passivhäuser Piusplatz, München, Deutschland

Passivhäuser Piusplatz

In diesem Projekt haben wir den Kunden darin unterstützt, ein Niedrig-Energiegebäude als seinen zukünftigen Neubau-Standard zu errichten. Die größte Energieeinsparung erzielt die hochwärmegedämmte Gebäudehülle mit ihren 30 cm Wärmedämmung. Dazu kommt eine Drei-Scheiben-Verglasung mit optimierten Fensterrahmen und einer möglichst wärmebrückenfreie Konstruktion. Die Nordfassade zeigt einen minimierten Fensterflächenanteil von 16% während die Südseite mit 70% hohe solare Wärmegewinne einträgt. Im Sommer sorgt dann außen liegender Sonnenschutz für ausreichende Verschattung.
Eine weitere Schlüsselkomponente ist die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle in Kombination mit einer Lüftungsanlage mit einer hocheffizienten Wärmerückgewinnung von 92%. Die Gebäude sind an das Nahwärmenetz von München angebunden. In Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Gebäudedach erreicht so ein Haus eine Bilanz mit Null Primär-Energie-Verbrauch.
Die Wohneinheiten übertreffen die Passivhaus Anforderungen und erreichen 30 Prozent unter dem Energieziel von 15 kWh / m² pro Jahr für das Heizen.
Seit seiner Fertigstellung bekam das Projekt mehrere Auszeichnungen, darunter den 'Energieeffizienzpreis – Wohnungsbau Bayern 2012'. Das Gebäude ist als zertifiziertes Passivhaus beim Passivhaus Institut in Darmstadt eingetragen.

Passivhäuser Piusplatz
Passivhäuser Piusplatz
Passivhäuser Piusplatz
Passivhäuser Piusplatz