Extension Location Trumpf TLS, Schramberg, Germany

Extension Location Trumpf TLS

Der Werkzeugmaschinen- und Lasertechnologie-Spezialist Trumpf (Ditzingen) erweitert den Standort Schramberg (TLS). Die Firma wird in den nächsten Jahren zwei bestehende Gebäude erweitern, sowie vier neue erstellen. Von den bestehenden Gebäuden werden einige abgerissen und ersetzt, die Nutzung umorganisiert. Die gesamte Nutzfläche im Endausbau kommt dann auf etwa 45.500 m².
Transsolar hat zwei Masterpläne parallel entwickelt, einen für die Gebäudeentwicklung, den anderen für die zukünftige Energieversorgung des Campus. Als Grundlage für die Hochrechnung des zukünftigen Leistungs- und Energiebedarfes wurden die Installationen und der Bedarf der Bestandsgebäude untersucht. Ausgangspunkt war eine Analyse der Bedarfsstruktur für Wärme und Kälte, um mögliche Synergien aufzuzeigen. Mit den Anlagen aus den Bestandsgebäuden als Basis wurden für die aufeinander folgenden Entwicklungsschritte die Bedarfswerte der Leistungen für Wärme und Kälte ermittelt: Aus Messdaten dieser bestehenden Anlagen, sowie dynamischen Berechnungen zum Heiz- und Kühlbedarf der Gebäude hat Transsolar Bedarfsprofile entwickelt. Diese geben Aufschluss über das gleichzeitige Auftreten von Wärme- und Kältebedarf. Unter Berücksichtigung der geplanten Nutzungen in den neuen Gebäuden erlauben diese Bedarfsprofile eine Hochrechnung auf die jeweilig geplanten Ausbaustufen. Aus diesen wiederum wurden die Potenziale für die Rückgewinnung von Abwärme ermittelt, was eine Vordimensionierung der daraus resultierenden Anlagentechnik erlaubt.

Extension Location Trumpf TLS
Extension Location Trumpf TLS