Stadtentwicklung Masterplan, Freiberg. a. N., Deutschland

Öffentliche Gebäude im Zentrum, wie Rathaus, Veranstaltungszentrum und Schule, sowie Geschäftsgebäude und Wohnungen werden bereits mit Nahwärme der städtischen Blockheizkraftwerke in Kombination mit Spitzenlastgaskesseln versorgt.
Im Zuge der Neugestaltung des Stadtzentrums ist geplant, auch den Neubau der Oscar-Paret-Schule, die neue Sporthalle sowie weitere zukünftige Gebäude an die bestehende Nahwärmeversorgung anzuschließen und die Energieerzeugung umzugestalten, um diese langfristig klimaschonend zu betreiben. Langfristiges Ziel ist es, den Verbrauch von nicht regenerativer Energie zu minimieren. Erreicht werden soll dies durch den Einsatz einer großflächigen solarthermischen Anlage auf dem Dach der Oscar-Paret-Schule sowie der Sporthalle, in Kombination mit Langzeitwärmespeichern und einer Wärmepumpe. Ergänzt werden diese Komponenten durch Blockheizkraftwerke welche neben der Wärmeerzeugung auch das stadteigene Stromnetz speisen. Spitzenlasten im Winter decken Gaskessel, indem sie die Wärmeerzeugung zusätzlich unterstützen.
Durch energieeffiziente Neubauten und energetische Sanierung des Bestands ist eine Minderung des gesamten Energiebedarfs trotz einer Zunahme der genutzten Flächen möglich.