Kwantlen University, Wilson School of Design, Richmond, BC, Kanada

Kwantlen University,  Wilson School of Design

Die Wilson School of Design der KPU ist nach einem Spenderpaar benannt und steht im Großraum Vancouver. In einem Viertel, in dem Autos und Parkplätze vorherrschen, hat die neue Design Schule mit dem Neubau einen wichtigen Schritt in Richtung eines gesünderen städtischen Gefüges getan.
Der Standort im Delta des Flusses Fraser hat einen sehr hohen Grundwasserspiegel, unsicheren Untergrund und ist in seismischer Hinsicht nicht unbedenklich. Das Bauwerk durfte nicht zu schwer werden, musste aber stabil sein. Hierfür eignet sich die Warehouse-Typologie des Industriebaus aus dem 19. Jahrhundert; gebaut im offenen Raster mit hohen Decken aus nachhaltigen Materialien, ermöglicht sie viel frische Luft, natürliches Licht, viel Aussicht und Sichtverbindung nach außen. Das fünfgeschossige vielseitig nutzbare Holzbauwerk aus CNC-gefrästen Pfosten und Riegeln übersteht sicher mehr als 100 Jahre. Eine wohldurchdachte gläserne Gebäudehülle umgibt die fortschrittliche Holzstruktur. Ausgewählte Gläser mit unterschiedlichen Reflexionsgraden und Transparenzen lassen Tageslicht in die meisten Räume, vermeiden Blendung sowie solare Wärmezunahme. Durch bedienbare Fenster kommt frische Luft herein, durch das zentrale Atrium strömt die Abluft aus dem Gebäude. Die Betonböden sind für Strahlungsheizung und -kühlung ausgelegt. Mit hohe Decken, viel natürlichem Licht und frischer Luft bietet die Schule den werdenden Designern Freiraum zum Träumen, Erkunden, Testen und Gestalten.
Das Projekt hat die LEED-Gold-Zertifizierung erzielt.