Festival Folk High School, Roskilde, Dänemark

Festival Folk High School

Das Areal des „ROCKmagneten“ liegt auf der Insel Seeland westlich von Kopenhagen, zwischen dem Stadtzentrum von Roskilde und dem Areal des alljährlichen Festivals für Rockmusik auf dem Gelände der ehemaligen Unicon Betonfabrik. Hier soll ein Stadtteil für Rockmusik, Kreativität und Jugendkultur entstehen.
COBE und MVRDV gewannen mit ihrem Verbundprojekt 2011 den ersten Preis im Wettbewerb für den Masterplan des 11.000 Quadratmeter großen Rockmagneten . Die Industriehallen sollen mit ihrem informellen Charakter erhalten bleiben. Angezielt sind drei Hauptgebäude: Das Ragnarock Museum (2016 fertiggestellt), die Verwaltungszentrale des Roskilde Festivals und die Roskilde Festival Folk High School.
Eine dänische Folk High School unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den bei uns üblichen Schulen. Zum Beispiel hat sie keinen Lehrplan und keine Prüfungen; Schüler und Lehrer wohnen während eines Kurses in der Schule.
Das Projekt Roskilde Festival Folk High School ist der Teil des Plans, eine 3000 m² große ehemalige Zementfabrik in einen angenehmen Lernort zu wandeln.
Die Säulen und das Dach des ursprünglichen Gebäudes bleiben bestehen, die Wände und das Innere sind ersetzt durch ein "Box-in-a-Box"-Konzept: Farbige Module füllen auf zwei Ebenen die lagerartige Hülle des Hauptgebäudes. Herzstück ist die hölzerne Tribüne.
Transsolar hat sich hierfür intensiv mit dem anspruchsvollen Tageslichtkonzept beschäftigt, angepasst an die dänischen Vorschriften.
Zum Wohl der Nutzer besagen diese, dass Arbeitsräume, Wohnräume usw. nicht nur genügend mit Tageslicht versorgt sein müssen, sondern stets mit Fenstern ausgestattet sein müssen, die einen Blick auf die Umgebung ermöglichen. Das gilt also auch, wenn Oberlichter vorhanden sind.
Dazu wurden iterativ Tageslichtsimulationen an 3D-Modellen durchgeführt. Es galt die Innenräume gut auszuleuchten und gleichzeitig sicherzustellen, dass auch die eingestellten tiefen Räume in der Halle ausreichend mit Tageslicht versorgt werden. Die Oberlichter in der Halle sollten zudem nicht zur Blendung führen - und das wandernde Sonnenlicht sollte dennoch eine interessante Atmosphäre schaffen.
Die Fassaden, Fenster und inneren Boxen werden nicht nur den Zielen der Vorschrift gerecht, sondern ermöglichen auch, wo nötig, Sichtverbindung im Inneren und verbessern das Raumerlebnis zusätzlich.
MVRDV und COBE arbeiten weiter an der Vollendung des Masterplans.

Festival Folk High School

Iterative process: from sketches to verification by simulation

Festival Folk High School

1st floor daylighting analysis