Mensa Kreisberufsschulzentrum, Schwäbisch Gmünd, Deutschland

Mensa Kreisberufsschulzentrum

Der Neubau der Mensa des Kreisberufsschulzentrums in Schwäbisch Gmünd ist ein Zeichen für nachhaltiges, effizientes und wirtschaftliches Bauen. Ein integraler Designprozess von Anfang an ist ideal, wenn wie hier bereits im Wettbewerbsstadium Gebäudedesign und die angedachten Klima- und Energiekonzepte verknüpft werden können. Das gibt Weg für sorgfältig abgestimmte, optimierte Lösungen im Einklang mit der Architektur. Das Energie- und Klimakonzept wird sozusagen „maßgeschneidert“ auf die Anforderungen und die Lage des Grundstücks.
Bei diesem Projekt ist das Klimakonzept speziell auf die Anforderungen einer Mensa ausgelegt und nutzt zur Kühlung des Bodens ausschließlich die niedrigeren Temperaturen in der Nacht, eine rein natürliche Lüftung (inkl. effektiver Nachtlüftung).
Für frische Luft sorgen spezielle entwickelte Elemente, die in der Außenfassade integriert sind. Sie ermöglichen auch im Winter eine komfortable Luftzufuhr auf natürliche Weise. Jedes Element besteht aus einer Box, durch die Frischluft über Lüftungsklappen, einer Luftumlenkung und einen Heizkörper strömt, bevor sie in die Mensa gelangt. Zugerscheinungen und Kaltlufteintrag werden dadurch effektiv reduziert.
Nach Nordosten und Nordwesten orientierte Lichtgauben sorgen zusammen mit der transparenten Nordfassade für eine ausgezeichnete natürliche Belichtung der Mensa.

ICONIC AWARDS 2018: Innovative Architecture-Winner
German Design Award 2019, Special Mention

mehr < Liebel Architekten & TRANSSOLAR

Mensa Kreisberufsschulzentrum

Konzept Lüftungselement

Mensa Kreisberufsschulzentrum

Strömungssimulation Lüftungselement, Wintermodus

Mensa Kreisberufsschulzentrum

Climate concept summer