ChinPaoSan Necropolis, Taipeh, Taiwan

ChinPaoSan Necropolis

Die Nekropole von PaoSan liegt etwa 40 Minuten von Taipei entfernt. Der Komplex mit 10.000 bestehenden Grabstätten wird um ein Ankunftsgebäude und einen Pavillon für 150.000 zusätzliche Urnengräber erweitert. Im Ankunftsgebäude sind ein Hotel mit 21 Zimmern, ein Restaurant, eine Kapelle für Zeremonien, ein Auditorium und zwei kleine Museen integriert. An zeremoniellen Tagen bietet der neue Oceanic Pavillon Platz für 1.000 Menschen und 50 vorsitzende buddhistische Mönche, die die Zeremonien durchführen. Im angrenzenden Amphitheater stehen weitere 5.000 Sitzplätze zur Verfügung. In dieser Nekropole werden alle Religionen respektiert und aufgenommen. Die Symbolik der Kugel in den verschiedenen Religionen und das Studium verschlungener Kreise, wie etwa die Borromäischen Ringe, die die karmischen Gesetze des Universums und die Verbundenheit des Lebens darstellen, diente Steven Holl als Inspiration. Der endgültige Entwurf zeigt verschieden hohe Kugeln aus weißem Zement, die auf einer rechteckigen Fläche angeordnet sind, die mit Wasser bedeckt ist.

Photovoltaik-Zellen sitzen nur wenige Zentimeter unter der Wasseroberfläche und erzeugen 60% des Strombedarfs der beiden Gebäude. Der Kühleffekt des Wassers erhöht den photovoltaischen Wirkungsgrad um 20%. Um das Wasser konstant kühl zu halten, ist der Pool an ein Geothermie-System angeschlossen.

Transsolar führte eine Reihe von Tageslicht- und thermische Simulationen durch. Um eine gleichmäßige und erhöhte Tageslichtversorgung im Gebäude zu erreichen, wurden Oberlichter im Oceanic Pavillon und für manche Bereiche in der Ankunftshalle empfohlen. Für die Ankunftshalle wurden Studien der Raumwirkung farbiger Prismen im Dach durchgeführt.

Durch den zusätzlichen Einsatz von Windkraft, Regenwassernutzung, Quelllüftung und passive Kühlstrategien wird eine LEED Platinum Zertifizierung angestrebt, für die Transsolar eine Vorvalidierung durchgeführt hat.

ChinPaoSan Necropolis
ChinPaoSan Necropolis
ChinPaoSan Necropolis