TRNSYS Software Website

Es gibt eine aktualisierte TRNSYS Webseite, auf der wir erklären, wie umfassend die Einsatzmöglichkeiten dieses Softwarepaketes sind. Bei Transsolar simulieren wir noch immer mit diesem Tool und entwickeln es aktiv weiter, damit wir unsere Konzepte prüfen und validieren können.
Mit der Software TRNSYS (ausgesprochen ‚tran-sis‘) nahm ja alles seinen Anfang: Am Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik (ITW) erlernten die Firmengründer den Umgang mit der Software TRNSYS und unser Firmenname beruht auf TRNSYS und Solar.
Seit 1992 entwickelt Transsolar KlimaEngineering innovative Energie- und Gebäudekonzepte, seit 1998 gibt es eine Webseite für TRNSYS. Im Lauf der Zeit haben sich die Konzepte deutlich weiterentwickelt; sie müssen aktuelle Standards erfüllen, Entwicklungen in der Gebäudeautomation integrieren und Innovationen in der Gebäudetechnik nutzen. Unsere Arbeit nennen wir KlimaEngineering. Unser Erfolg beruht auch auf Softwaretools und ihrer Verfügbarkeit, um innovative Energie- und Klimakonzepte modellieren können. Auch viele dieser Werkzeuge, mit denen die Ingenieure ihre kreativen Lösungen validieren, haben sich im Laufe der Jahre verändert. Einige kamen hinzu, andere wurden ersetzt – aber TRNSYS bleibt unser primäres Simulationstool.
Das liegt mit daran, dass wir seit der Gründung von Transsolar bei uns im Haus mit daran arbeiten, das Multizonen-Gebäudemodell von TRNSYS fortlaufend weiter zu entwickeln. Ein solches Modell enthält die wichtigsten bauphysikalischen Grundlagen und bildet so den Kern des jeweiligen Klimakonzepts. Die tägliche Arbeit der Klimaingenieure treibt mit ihren wachsenden Anforderungen die ständige Weiterentwicklung von TRNSYS voran. Die Entwicklungen und Verbesserungen behalten wir nicht im Haus, sondern geben sie weiter, indem wir sie in das TRNSYS-Softwarepaket übertragen und in Updates bzw. neuen Versionen den Usern zur Verfügung stellen. Wir sind Mitglied des internationalen TRNSYS-Entwicklungsteams, dessen kontinuierlicher Ideenaustausch ausschlaggebend ist für die Leistungsfähigkeit der Software.